David-Hansemann-Schule, Aachens Realschule im Herzen der Stadt

Berlinfahrt der Klasse 10c

 

Tag 1 Abfahrt und Ankunft  

In der Zeit vom 16.09. – 20.09.2013 war die Klasse 10 c der DHS in Berlin. Alle waren gespannt auf die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Mit dem Bus ging es morgens ab der Sandkaulstraße los, das Verstauen der Koffer war nicht leicht, aber es gelang – ein dickes Lob an unseren Busfahrer. Nach diversen kleineren Staus und einigen notwendigen Ruhepausen gelangten alle nach Berlin in das City Light Hotel im Stadtteil Wedding.                    Nach der Zimmerverteilung ging es rund: Koffer auspacken, alles herrichten und einrichten und nun?Stadterkundung mit Selim, der uns ein halbes Jahr zuvor verlassen hatte, um nach Berlin zuziehen. Erste wichtige Frage: Essen!? Da wusste Selim Bescheid, er führte uns in die „besteDönerbude“ Berlins und es schmeckte super! Anschließend erfolgte bis spät in den Abend eine Sightseeing Tour durch Berlin.

 

Tag 2 Stadtrundfahrt, Hohenschönhausen, Blue Man Group

Mit einem ergiebigen Frühstücksbuffet gestärkt, startete man in die Stadtrundfahrt, die von Stopps unterbrochen wurden. Das Brandenburger Tor war von Menschen aller Nationalitäten umgeben und dennoch beeindruckend. Auch der Reichstag, die Museumsinsel und verschiedene Teile Berlins waren die Reise wert.
Am Nachmittag besuchten wir die Gedenkstätte Hohenschönhausen, die auch zu DDR Zeiten als Gefängnis für politische Gefangene benutzt wurde. Unser dortiger Führer erzählte seine persönliche Erfahrung mit diesem Ort: Inhaftierung, nachdem er versucht hatte wieder in die BRD zu kommen, aus der er unter einem Vorwand von seinem Vater in die DDR gelockt worden war. Hintergrund: Sein Vater war ein Spion der DDR und lebte in Hannover, wo unser Referent geboren und aufgewachsen war ohne von der Tätigkeit seines Vaters etwas zu ahnen.

Der Abend gehörte der "Blue Man Group" im "Stage Bluemax Theater" am
Potsdamer Platz und dem neuen „Star“ Frau Groten. Sie folgte der Einladung
der Blue Man und per formte ihre Gastrolle so toll, dass Sie nicht nur einen
donnernden Applaus erhielt, sondern sie sogar für ein verkapptes Mitglied der
Blue Man gehalten wurde.


Tag 3 Olympiastadion, Freizeit und Disco

Heute ging es ins Berliner Olympiastadion, dem Ort der Olympischen Spiele von
1936. Auch hier erwartete uns ein kompetenter Referent, der uns die Geschichte
des Stadions erzählte, sowie die heutige Nutzung erläuterte.
Nach der Führung fuhren wir mit der S-Bahn zum Holocaustdenkmal, wo
anschließend „Freizeit“ angesagt war.
Der Abend gehörte der Disco D light, und hier wurde tatsächlich getanzt! Es
ging soweit, dass einige Schüler und Schülerinnen doch wirklich gerne noch
länger geblieben wären. Aber so endete der Abend gegen 24:00 Uhr und im
Hotel gab es auch eine Disco, die dann noch besucht wurde.


Tag 4 Bundestag, Bootstour und gemeinsames Essen


Heute besuchten wir den Deutschen Bundestag, was uns auf Einladung der
Bundestagsabgeordneten Ulla Schmidt ermöglicht wurde. Nach einer
Sicherheitskontrolle durften wir das Gebäude betreten und hörten zunächst
einen Vortrag über die Geschichte des Reichstages im Plenarsaal. Im Anschluss
führten wir eine Diskussion mit einer Referentin von Fr. Schmidt, die selber
leider wegen des Wahlkampfes verhindert war.
Danach durften wir in die Kuppel des Reichstages, die ein beeindruckendes
architektonisches Meisterwerk darstellt.

Eine anschließende erholsame Bootstour auf der Spree zeigte uns Berlin von
der Wasserseite aus.
Der Abend unseres letzten Berlintages gehörte dem gemeinsamen Essen und Trinken.
Nach dem Besuch einer Pizzeria besuchten wir in Kreuzberg eine
Cocktailbar und ließen den Abend dort ausklingen.
 

Tag 5 Abschied von Berlin

Vor dem Frühstück hieß es: Koffer bereitstellen(gepackt war), Zimmer für die
Inspektion vorbereiten. Und nach dem Auschecken wurden die Koffer in den
Bus gepackt und die Heimreise angetreten. Dank vieler Staus erreichten wir
Aachen erst gegen 18:00 Uhr.
Fazit: Berlin ist eine Reise wert!

 

Bearbeitet von Nazdar & Kevin

 

powered by website baker ..::::.. haurand.com ..::::.. design by Hans-Gerd Gerhards