David-Hansemann-Schule, Aachens Realschule im Herzen der Stadt

Spanisch als weiteres Fremdsprachenangebot für die Stufen 9 und 10


Zu Beginn des Schuljahres 2009/10 starteten das Anne-Frank-Gymnasium in Aachen Laurensberg und die David-Hansemann-Realschule eine Schulpartnerschaft u. a. um den Übergang in die gymnasiale Oberstufe für die Realschüler „weicher“ zu gestalten.
Die ausführlichen Beweggründe und Erwartungen können an anderer Stelle dezidiert nachgelesen werden.

Eine Maßnahme im Rahmen der umfangreichen und stetig wachsenden Palette dieser Schulpartnerschaft stellt die Einrichtung eines weiteren Fremdsprachenangebots dar.
Da Spanisch in den letzten Jahren an den Gymnasien immer mehr an Bedeutung gewonnen hat, wollte die DHS ihren Schülerinnen und Schülern durch dieses Angebot den Übergang auf ein Gymnasium erleichtern. Hinzu kommt, dass vielen Schülerinnen und Schülern, die zum entscheidenden Zeitpunkt, nämlich zum Ende der Stufe 6, das Abitur noch nicht im Blick und Französisch nicht gewählt hatten nunmehr die Möglichkeit zum Einstieg in eine zweite Fremdsprache geboten wird.
Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Stufe 9, die in den Grundkurs einsteigen, auf den dann in Stufe 10 ein Erweiterungskurs aufbaut.
Auch hier findet sich die Schulpartnerschaft wieder, da zum Einen der Unterricht unter Beteiligung der Kollegen des AFG durchgeführt wird, außerdem werden identische Schulbücher verwendet, so dass die Vorkenntnisse der Realschüler sich mit denen der Gymnasiasten decken.

Das Fach Spanisch umfasst 2x60 Minuten pro Woche und ist versetzungsrelevant im Rahmen der Fächergruppe II, kann also auch eine schwache Leistung in einem anderen Fach dieser Fächergruppe ausgleichen. Es werden Vokabeltests und Klassenarbeiten geschrieben.

Wesentliche Unterrichtsgrundlage ist das Buch Encuentros 1, das auch an Aachener Gymnasien eingesetzt wird, hauptsächlich natürlich am AFG. Hinzu kommen Kopien aus aktuellen Zeitschriften sowie erfolgreiche Songs spanischer bzw. südamerikanischer Interpreten/Gruppen.
Der Unterricht wird hauptsächlich in Form von Partner- und Kleingruppenarbeit gestaltet, natürlich werden neue Inhalte durch Lehrervortrag eingeführt und durch Klassengespräch geklärt.
Mit Hilfe des Lehrbuches wollen wir Grundkenntnisse erarbeiten, die die Schülerinnen und Schüler befähigen sollen, sich in entsprechenden Situationen auf Spanisch auszudrücken und an Kommunikation teilzunehmen:

Ebenso sollen landeskundliche und kulturelle Aspekte angesprochen werden, damit die Schüler/Innen etwas über das Land erfahren, dessen Sprache sie erlernen, immerhin eine der am weitesten verbreiteten Sprachen der Welt!

powered by website baker ..::::.. haurand.com ..::::.. design by Hans-Gerd Gerhards